Jump to content

Aktuelles

  • 2020 - NFDI. Das Thema NFDI wurde fortgeführt, im Fokus steht dabei insbesondere das geplante Konsortium NFDI4Objects. Interesse zeigen einige Landesarchäologien. Der Austausch findet offen (Anmeldung erforderlich) und transparent auf der Plattform Slack im Workspace NFDI4Objects statt. Zwei der sechs Task Areas, nämlich Fieldwork und Cultural Heritage Management stehen momentan unter Federführung von Kollegen aus BW und RP, hier werden archäologische Interessen nach Kräften eingebracht. Deatils auf der Seite zu NFDI.

  • April 2019 - FOSS-Umfrage-Auswertung. Über eine Umfrage wurde ermittelt, welche Open-Source- und freie Software zu welchen Zwecken in der deutschen Archäologie bereits im Einsatz ist. Eine erste Auswertung fasst die Antworten zusammen und ergänzt dies durch Kommentare der AG FOSS.

  • Januar 2019 - Digitalisierung und NFDI. Mit einem intensiven Workshop wurde das Thema „Digitalisierung in der Archäologie“ begonnen. Neben Anforderungen durch E-Government, Onlinezugangsgesetz und Bürgerportale sorgte zuletzt auch das Förderprogramm für eine Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) für Aufmerksamkeit. Sowohl Anforderungen an die Digitalisierung als auch Aspekte der NFDI wurden ausführlich diskutiert. Weitere Informationen inkl. zwei Downloads (Digitalisierung und NFDI) auf der Seite zur Digitalisierung.

  • Mai 2018 - Themenblätter zur Archivierung digitaler Daten. Die AG Archivierung publiziert weitere Ergebnisse ihrer Arbeit in einer losen Folge von Themenblättern. Neu sind dazu als Download verfügbar:
    - Erhaltungsstrategien 2 (Texte, Bilder, Zeichnungen, ...),
    - Erhaltungsstrategien 3 (Listen und 3D/VR),
    - Erhaltungsstrategien 4 (Geodaten, CAD).

  • 1./2. Februar 2018 - Workshop "Digitale Grabungsdokumentation - objektiv und nachhaltig" in Dresden. Der Workshop war sehr erfolgreich. Er bot die Möglichkeit, Erfahrungen zum Umgang mit digitaler Grabungsdokumentation auszutauschen. Dabei standen die Aspekte "Objektivität" und "Nachhaltigkeit" im Fokus, also die Fragen: Wie dokumentiere ich die Grabung mit digitalen Mitteln am besten? Wie erreiche ich, dass die Dokumentation z.B. in hundert Jahren noch nutzbar ist? Erste Rückmeldungen besagen: Die Vorträge waren durchweg sehr gut und Austausch und Diskussion hätten besser nicht sein können. Digitale Grabungsdokumentation ist Realität im archäologischen Alltag. Weitere Informationen auf der Webseite des Workshops.

  •  April 2017 - Themenblätter zur Archivierung digitaler Daten. Die AG Archivierung publiziert weitere Ergebnisse ihrer Arbeit in einer losen Folge von Themenblättern. Dazu sind bisher als Download verfügbar:
    - Archivwürdigkeit,
    - Erhaltungsstrategien 1 - Grundlagen.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung